Vortrag: Die Profanität des Entzückens. Versuch eines eleganten Umgangs mit Geschlechtskrankheiten.

Das Gegenteil von Lust, Zauber, Romantik und Schönheit: Sexuell übertragbare Krankheiten sind ein Thema, über das die meisten ungern sprechen. Selbst in sexuell offenherzigen und vermeintlich aufgeklärten Kreisen ist die Auseinandersetzung damit zwar üblich, weil unumgänglich. Wir haben jedoch den Eindruck, dass nicht nur verlässliche Orientierung in diesem Bereich an vielen Stellen fehlt, sondern auch eine Kultur des rechten und angenehmen Umgangs mit dieser unvermeidbaren Profanität, die die Liebe mit sich bringt.  Eva und Moni werden daher nicht nur die aktuellsten Informationen soweit zusammenfassen, dass die Beurteilung des eigenen Risikoverhaltens erleichtert wird, sondern auch zum Gespräch einladen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.