Sinnliche Kunst – oder Etikettenschwindel? Die Wahrheit über Tantra-Massage

Spoiler: Sie ist beides und um einiges komplexer – und interessanter.

Es wird immer noch gerne behauptet, die Tantra-Massage sei Teil einer jahrtausendealten Tradition, die irgendwann in Indien ihren Anfang nahm. Dass dieser Mythos sich so lange hält, wird verständlich, wenn wir uns unsere sexuelle Kultur ansehen, die gleichermaßen prüde wie sex-besessen ist.

Meiner Meinung nach hat die Tantra-Massage es gar nicht nötig, ihren Wert und ihr Potenzial durch den Bezug auf eine uralte exotische Spiritualität zu rechtfertigen. Gerade in ihrer heutigen Gestalt entfaltet sie eine faszinierende kulturelle Wirkung, die nicht zu unterschätzen ist.

Das alles werden wir uns in diesem Vortrag genauer ansehen. Wir werfen außerdem einen Blick darauf, was die Massage beinhaltet, was sie will und wofür sie steht.

Meine Vorträge halte ich auf Anfrage an allen möglichen und unmöglichen Orten – auch in deinem Wohnzimmer (ab 10 Teilnehmer*innen, 30 Euro Mitmachbeitrag pro Person + Anreisekosten). Vorzugsweise in Köln, Leipzig oder digital.
Kontakt: eva.hanson@posteo.de