Eva

Ich erforsche sexuelle Kultur in Theorie und Praxis und bewege mich auf den Schnittstellen verschiedener sexueller Subkulturen. 2013, während ich meine Master-Arbeit schrieb, lernte ich die Tantra-Massage. Und so hat der “normale” Arbeitsmarkt nie etwas von mir gesehen.

Einiges hat sich seither geändert – manches nicht:
Was mich bewegt, sind Abenteuerlust, Experimentierfreude und Forscherdrang in den Bereichen Liebe, Beziehung und Sexualität. Eine Leidenschaft für die intellektuelle und philosophische Auseinandersetzung mit und Austausch über diese Themen. Das Interesse, mit meinen Erkenntnissen und Fragen handelnd in der mich umgebenden Welt wirksam zu sein.

Meine Interessenschwerpunkte sind die Erhaltung und Weiterentwicklung sexueller Kultur; die Verbreitung eines Verständnisses von Sexualität als Kunstfertigkeit und wertvollem Teil eines glücklichen Lebens; die Anerkennung von Sexarbeit als Beruf; die Vereinbarkeit von Freiheit und Verantwortung in Liebesbeziehungen; philosophische und spirituelle Aspekte der Tantra-Massage.

Mehr über meinen Werdegang