Wir sind keine Prostituierten (Teil 2 von 2)

Die Tantramassage als ein Beispiel für eine Berufsgruppe, die bei der Verabschiedung des Prostituiertenschutzgesetzes offenbar nicht mitgedacht wurde. Warum der Staat uns nicht retten muss.

Wir sind keine Prostituierten (Teil 1 von 2)

Die Tantramassage als ein Beispiel für eine Berufsgruppe, die bei der Verabschiedung des Prostituiertenschutzgesetzes offenbar nicht mitgedacht wurde. Warum der Staat uns nicht retten muss.

Der kleine Unterschied (Teil 2 von 2)

Was ist eigentlich Sex?
Wir Tantramasseur*innen sind durch das neue Prostitutiertenschutzgesetz damit konfrontiert, dass unsere Arbeit als „Prostitution“ eingestuft werden wird und wir damit einer Registrierungs- und anderen Pflichten unterliegen. Wie definiert sich eigentlich „sexuelle Dienstleistung“, „sexuelle Handlung“, „sexuelles Vergnügen“? Eine Sammlung.

Der kleine Unterschied (Teil 1 von 2)

Was ist eigentlich Sex?
Wir Tantramasseur*innen sind durch das neue Prostitutiertenschutzgesetz damit konfrontiert, dass unsere Arbeit als „Prostitution“ eingestuft werden wird und wir damit einer Registrierungs- und anderen Pflichten unterliegen. Wie definiert sich eigentlich „sexuelle Dienstleistung“, „sexuelle Handlung“, „sexuelles Vergnügen“? Eine Sammlung.

Das Prostituiertenschutzgesetz und seine Folgen (Teil 1 von 2)

Das Gesetz zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen hat am 23. September 2016 den Deutschen Bundesrat passiert. Der Staat gibt vor, gegen die Unterdrückung und Ausbeutung von Sexarbeiter*innen vorgehen zu wollen, wird sie aber mit diesem Gesetz vermutlich zurück in die Illegalität drängen, gute Arbeitsplätze zerstören und die Stigmatisierung weiter fördern.