Willkommen

Ich bewege mich seit einigen Jahren auf den Schnittstellen verschiedener sexueller Subkulturen. Beruflich und privat dreht sich mein Leben um Aspekte und Facetten von Sexualität und Berührung. Hauptsächlich erforsche ich die Tantra-Massage und unkonventionelle Beziehungsgestaltung.

Mich treibt die Frage um, welche Bedeutung Sexualität für unsere Gesellschaft und für unsere Lebensqualität hat. Fühlen wir uns wohl in der sexuellen Kultur, in der wir leben? Wie können wir eine freiere Beziehungskultur gestalten?

Meine Texte sind Einblicke in ein Logbuch, das meine fortdauernde Suche nach Antworten dokumentiert. Sie basieren auf meinen eigenen Erfahrungen, Texten, Büchern und Gesprächen. Ich danke all den Menschen, die mit klugen Denkanstößen, teilweise unveröffentlichten Texten, Buchempfehlungen, kritischem Probelesen und wohlwollenden Rückmeldungen zur Entwicklung meiner Texte beitragen.

Ich wünsche Euch viel Freude hier.

***

Aktuell bin ich damit beschäftigt, für meinen Beruf und die vieler anderer einzustehen. Das 2017 in Kraft getretende Prostituiertenschutzgesetz erfüllt seinen Zweck nicht und macht Sexarbeiter*innen das Leben schwer. Die Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier hat einen fraktionsübergreifenden Parlamentskreis „Prostitution überwinden“ gegründet. Nach der Sommerpause soll auf ein Sexkaufverbot hingearbeitet werden. Damit wäre zum Beispiel auch der Genuss einer Tantra-Massage in absehbarer Zeit illegal.

Mehr Infos zum Thema findet ihr hier und hier.
Ein Verein zur Förderung sexueller Kultur ist in Arbeit  und wird sich unter anderem mit diesem Thema beschäftigten.
Auch der Newsletter des BesD ist lesenswert.

Es ist Zeit, Stellung zu beziehen.

***

Über mich

Weitere Spuren
Essay: Unisono. Über das Verhältnis von Einheit und Freiheit in der Liebe
auf Deviante-Pfade.de
auf Tantramassage.de
in der GEO Wissen Nr. 85
in der FAZ Quarterly Nr. 1
im Bayerischen Rundfunk
im Buch “Ungeschminkt Frau
Vortrag “Polyamorie und ihre Schwestern” (Spec-Ops, Münster, 10.08.2017)
Vortrag “Die Profanität des Entzückens: Versuch eines eleganten Umgangs mit Geschlechtskrankheiten” (Werkstatt Dritter Ort, Köln, 1.12.2017)
Vortrag “Can´t take my Eyes off You – Was ist Liebe?” (Werkstatt Dritter Ort, Köln, 24.2.2018)