Eine berührbare Welt Gastbeitrag auf devianta-pfade.de)

Nicht ohne Grund gibt es so viele Menschen, die die Tantramassage mit Leidenschaft lernen, weiterentwickeln, ausüben und genießen, denn sie kann auf vielfältige Weise zu unserem Wohlbefinden beitragen. Tiefe Entspannung, Geborgenheit und sinnlicher Genuss sind an und für sich schon wertvoll, doch oft wirkt die Massage auf körperlicher, seelischer und spiritueller Ebene weit ins Leben hinein.

Kann man Sex lernen? (Gastbeitrag auf deviante-pfade.de)

Ich durfte kürzlich ein wahrhaft berührendes Berührungscoaching als Modell erleben. Ein junger Würzburger war extra angereist, weil er, wie er selbst sagte, alles noch besser können möchte, wenn er das nächste Mal eine Freundin hat. Wie möchten Frauen angefasst werden? Wie helfe ich ihr, sich zu entspannen und mir zu vertrauen? Das waren nur einige seiner Fragen, die wir in Wort und Tat beantwortet haben.

Der kleine Unterschied

Was ist eigentlich Sex?
Wir Tantramasseur*innen sind durch das neue Prostitutiertenschutzgesetz damit konfrontiert, dass unsere Arbeit als „Prostitution“ eingestuft werden wird und wir damit einer Registrierungs- und anderen Pflichten unterliegen. Wie definiert sich eigentlich „sexuelle Dienstleistung“, „sexuelle Handlung“, „sexuelles Vergnügen“? Eine Sammlung.

Lernen in der Tantramassage (Gastbeitrag auf deviante-pfade.de)

Einige Gedanken darüber, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten notwendig sind, um eine gelungene Tantramassage als Berührungs- und Empfindungskunstwerk zu kreieren und warum diese erstrebenswert sind.