Von Liebe, Angst und Freiheit (Teil 3 von 4)

Wann ist Liebe denn eigentlich wirklich frei?
Die menschliche Freiheit ist die Quelle tiefster Ängste. Können wir uns nicht an gesellschaftlichen Vorgaben, Normativitäten, ausgetretenen Pfaden orientieren, sind wir plötzlich auf uns selbst zurückgeworfen und müssen zunächst einmal entscheiden, was uns wichtig ist. Und tragen mit einem Schlag eine Verantwortung, die uns zuweilen überfordert.

Von Liebe, Angst und Freiheit (Teil 2 von 4)

Wann ist Liebe denn eigentlich wirklich frei?
Die menschliche Freiheit ist die Quelle tiefster Ängste. Können wir uns nicht an gesellschaftlichen Vorgaben, Normativitäten, ausgetretenen Pfaden orientieren, sind wir plötzlich auf uns selbst zurückgeworfen und müssen zunächst einmal entscheiden, was uns wichtig ist. Und tragen mit einem Schlag eine Verantwortung, die uns zuweilen überfordert.

Eine berührbare Welt

Nicht ohne Grund gibt es so viele Menschen, die die Tantramassage mit Leidenschaft lernen, weiterentwickeln, ausüben und genießen, denn sie kann auf vielfältige Weise zu unserem Wohlbefinden beitragen. Tiefe Entspannung, Geborgenheit und sinnlicher Genuss sind an und für sich schon wertvoll, doch oft wirkt die Massage auf körperlicher, seelischer und spiritueller Ebene weit ins Leben hinein.